Ersteindruck: Batman Arkham City (PS3)

Lange habe ich auf diese Fortsetzung gewartet. Nun endlich ist sie da und ich konnte es kaum erwarten meine ersten Streifzüge durch die Stadt zu unternehmen. Leider wird das erste Spielen einem unangenehm erschwert.

Nach dem einlegen der Spieledisc aktualisiert sich dank Releasepatch das Spiel erst einmal auf die Version 1.01 um danach mit der Installation der Spieledateien zu beginnen. Ist die Datenschieberei nach ca. 5 Min abgeschlossen, wird man in das Spielmenu geworfen. Als Vorbesteller hat man nun die Möglichkeit seinen hoffentlich vorhandenen Code bzw. Codes einzulösen. Bei mir handelte es sich um die Catwoman und Robin DLC’s. Dieser Download wiegt nochmals satte 217 MB bzw. 114MB. Je nach Internetleitung darf man also nochmal endlos scheinende Minuten warten bis die Bits und Bytes auf der heimischen Festplatte ruhen. Danach folgt logischerweise die Installation selbiger. Ich brauche wohl nicht zu erwähnen das man dafür wieder das Spiel verlassen muss.

Hat man diese Strapazien hinter sich kann es endlich losgehen und man stürzt sich mit Catwoman ins Gefecht. Kaum hat man die ersten Gegner mit ihr vermöbelt, folgt ein kurzes Intro in Spielegrafik mit dem Hauptprotagonisten Bruce Wayne. Wie beim Vorgänger darf man schon in dessen Rolle schlüpfen während die Credits eingeblendet werden. Ein äußerst flüssiger Start ins Spiel!

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0 (from 0 votes)

Das könnte Dich auch interessieren …

%d Bloggern gefällt das: