Wer anderen eine Grube gräbt

Seit Langem habe ich nichts mehr zu politischen Themen hier geschrieben. Doch heute ist mal wieder die Zeit gekommen mir etwas Luft zu verschaffen. Wie ich soeben in den Nachrichten hörte sind 27 Abgeordnete der Partei „Die Linke“ vom Verfassungschutz überwacht worden. Eine Parteiübergreifende Welle der Entrüstung machte sich breit. Wie kann es den bitte angehen das Abgeordnete einfach so überwacht werden. Tja liebe Politiker, sagen euch die Worte „Vorratsdatenspeicherung“ und „Bundestrojaner“ etwas. Dies sind doch Werkzeuge von euch liebe Politiker um jeden potentiellen Staatsfeind Einhalt zu gebieten. Jetzt da der Bummerang zu euch zurückkommt ist aber das Geschrei groß. Gerade die Nachfolgepartei der SED sollte da den Ball mal ganz flach halten auch wenn „Die Linke“ sich gegen die Vorratsdatenspeicherung ausgesprochen hat, hinterläßt ihre Vergangenheit einen üblen Nachgeschmack bei mir. Einzig Parteien wie den Grünen und der Piratenpartei kann ich in diesem Fall meine Glaubwürdigkeit schenken, da diese schon seit geraumer Zeit gegen dieses bespitzeln der eigenen Bürger und Staatsdiener sind.

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0 (from 0 votes)

Das könnte auch interessant sein...

%d Bloggern gefällt das: